Erinnerungen, Stories, Turnierberiche - Highlights forever...

Erinnerungen, Stories, Turnierberiche - Highlights forever... mehr erfahren »
Fenster schließen

Erinnerungen, Stories, Turnierberiche - Highlights forever...

Ganz ohne krampfhafte Regeländerungen!

Zum vierten Mal durfte ich an der World Championship of Ping Pong teilnehmen. Nach einer Finalteilnahme und dem dritten Platz im Vorjahr hatte ich natürlich den Traum, den Medaillensatz komplett zu machen. Zwischen Traum und Ziel lagen allerdings Unterschiede. Das Ziel war zum einen das Erreichen des Viertelfinals und zum anderen eine Sache, die wohl für mein Spiel und meine Form beim Clickball die Wichtigste ist: Spaß haben.

Schönste Niederlage in der Vereinsgeschichte...

Düsseldorf gewinnt einmal mehr und Hilpoltstein feiert - Underdog aus Mittelfranken sorgt beim Final Four für Heimspielatmosphäre... HILPOLTSTEIN - Großartiges Tischtennis, eine spektakuläre Inszenierung, ein souveräner Rekordsieger und ein Außenseiter, der beim Final-Four am Sonntag in Neu-Ulm in erster Linie für typische Pokalatmosphäre verantwortlich zeichnete.
Gekommen um zu bleiben...

Nachdem nun einige Tage ins Land gegangen sind, blicke ich noch einmal auf die Ping-Pong-Weltmeisterschaft zurück. Ein unvergessliches Wochenende liegt hinter mir und es ist schwer in Worte zu fassen, so bleibt hier also nur der Versuch.

Der Supertag des Alexander Flemming

Leipziger Tischtennisspieler verliert erst gegen Superstar Timo Boll und wird dann Deutscher Meister im Doppel. LEIPZIG - Die Deutschen Meisterschaften waren der bisherige Höhepunkt der Karriere des Leipzigers Alexander Flemming. Der Tischtennisspieler holte sich mit seinem Partner Jörg Schlichter in Bielefeld sensationell den Titel im Männer-Doppel.